Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Die Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für die Mitgliedschaft der allegro GmbH und für die Nutzung des allegro  Fitness- und Gesundheitsstudio

2. Mitgliedschaft

2.1 Die Mitgliedschaft ist persönlich und nicht übertragbar.

2.2 Mit einer Genehmigung der Geschäftsleitung kann die Mitgliedschaft maximal einen Monat unterbrochen werden. Eine Gebühr kann erhoben werden. Ein genehmigter Unterbruch wird der momentanen Mitgliedschaft angehängt und befreit nicht von ausstehenden und/oder weiteren Zahlungsverpflichtungen. Bei Einberufung zur Bundeswehr wird der Mitgliedervertrag für die Dauer der Wehrpflicht stillgelegt. Ferner besteht ebenfalls bei Schwangerschaft die Möglichkeit zur Stilllegung.

4. Angebot

Die allegro GmbH stellt dem Mitglied für die Dauer des Mitgliedschaftsvertrags die Einrichtungen und Leistungen zur Benützung zur Verfügung. Im Preis inbegriffen sind die Bedarfsanalyse nach Einweisung durch das Personal, die Benützung der Fitnessgeräte und Wellnesseinrichtung und die Teilnahme an den Group-Fitnesskursen, falls angeboten. Des Weiteren stehen zur Verfügung die  Mineralgetränke, wenn im Vertrag inkludiert. Im Preis nicht inbegriffen sind außerordentliche Veranstaltungen, Personaltraining, Ernährungsberatung, Solarienbenützung und die im Bistrobereich erhältlichen Getränke und Esswaren.

5. Benutzung

5.1 Den Anweisungen des Personals sind Folge zu leisten. Die Öffnungszeiten, Hausordnung und Hygienevorschriften sind einzuhalten. Grobe oder wiederholte andere Verstöße haben den Entzug der Mitgliedschaft ohne Rückerstattungen des Startpaketes und des Mitgliederbeitrags zur Folge.

5.2 Die Benützung der Einrichtungen und Leistungen erfolgen auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. Mit Ausnahme der Betriebshaftpflicht haften wir nicht für Unfälle und Wertgegenstände. Der Abschluss einer Unfall- und /oder Diebstahlversicherung ist Sache des Mitglieds. Für Schäden infolge eines Unfalls, einer Verletzung oder einer Krankheit ist – soweit gesetzlich zulässig – jegliche Haftung der allegro GmbH oder ihres Personals ausgeschlossen.

5.3 Das Nichtbenützen der Einrichtungen und Leistungen berechtigt nicht zur Reduktion oder Rückforderung des vereinbarten Mitgliedschaftsbeitrages. Mit einer Genehmigung der Geschäftsleitung kann der Mitgliedschaftsvertrag einem Nicht-Mitglied übertragen werden. Die Übertragungsgebühr beträgt 50,- EUR.

6. Betriebsunterbruch

Das Center ist gemäß aufgeführten Öffnungszeiten geöffnet. Jedoch behält sich die allegro GmbH das Vorrecht eines Betriebsunterbruchs von max. zwei Wochen pro Jahr  infolge Reinigung, Wartung und Revision oder Umbauten vor.

In diesem Falle hat das Mitglied keinen Anspruch auf Rückvergütungen.

7. Mitgliederbeitrag/Verzug

Bei einem Rückstand von zwei oder mehr Monatsbeiträgen ist ein Verzugszins von 5 % p. a. ab Fälligkeit geschuldet. Nach der ersten unberücksichtigten Mahnung, behalten wir uns das Recht vor, den Zugang zum Center erst nach Eingang des Mitgliederbeitrages wieder zu gewähren.

8. Kündigung/Vertragsrücktritt

8.1 Die Mitgliedschaft ist von beiden Seiten mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende, der unter 1. genannten Erstlaufzeit kündbar. Jede Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Erfolgt keine fristgemäße Kündigung, verlängert sich der Vertrag um jeweils die abgeschlossene Laufzeit, maximal jedoch um 12 Monate. Auch hier beträgt die Kündigungsfrist dann für beide ebenfalls 3 Monate. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt. Hinweis: gilt nicht bei Mitgliedschaften ohne Laufzeitbindung.

8.2. Zusatz bei Verträgen ohne Laufzeitbindung

Es ist keine Mindestlaufzeit des Vertrages vorgesehen. Bis zu einer Kündigung läuft der Vertrag automatisch weiter. Die Mitgliedschaft ist von beiden Seiten zum Ende des jeweiligen Folgemonats kündbar. Jede Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

8.3. Ein Vertragsrücktritt kann nur in Härtefällen wie länger dauernder Krankheit, Unfall gewährt werden. Der Mitgliedsvertrag muss mit den notwendigen Bestätigungen wie Arztzeugnis, Arbeitgeberbestätigung etc. eingereicht werden. Gewähren die allegro GmbH den Vertragsrücktritt so wird der Vertrag ab Tag des Posteingangs aufgelöst. Etwaige zu viel bezahlte Mitgliedsbeiträge werden pro rate und unter Einhaltung einer Aufwandsgebühr von 50,- EUR auf das angegebene Konto zurück überwiesen. Eine Barauszahlung erfolgt nicht. Ein Vertragsrücktritt bei definitivem Wohnungswechsel ist nicht vorgesehen.

8.4 Das Mitglied erklärt sich hiermit einverstanden, dass der Vertrag gültig bleibt, bei einer eventuellen Firmensitzverlagerung.

9. Datenschutz

Das Mitglied ist damit einverstanden, dass seine Daten sowie ergänzende Daten, die von Dritten stammen, innerhalb der allegro GmbH für die Erfüllung des Vertrags verwendet werden. Eine Weitergabe Daten außerhalb der allegro GmbH erfolgt ausschließlich unter strengen, vertraglichen Datenschutzauflagen an externe Dienstleister in Deutschland oder im Ausland, auf Grund gesetzlicher Vorschriften an die Strafverfolgungsbehörden oder wenn eine Weitergabe zur Wahrung und Durchsetzung berechtigter Interessen der allegro GmbH notwendig ist.

10. Gültigkeit AGB/Gerichtsstand

10.1 Mündliche Abreden haben keine Gültigkeit. Änderungen und Ergänzungen des Mitgliedervertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

10.2 Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Geltung des Mitgliedervertrages im Übrigen nicht berührt.

10.3 Der Gerichtsstand ist Freudenstadt.