Sauna

Es gibt viele gute Gründe regelmässig in die Sauna zu gehen. So steigert das künstliche Schwitzen nicht nur das Wohlbefinden, sondern wirkt sich bei dauerhafter Anwendung auch positiv auf die Gesundheit aus. Die Temperatur im Körperinneren steigt während eines Saunagangs um etwa ein bis zwei Grad an. Anschliessend folgt die Abkühlphase. Die Wechselwirkung von waren und kalten Tempraturen hat nachweislich eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den menschlichen Organismus, wie z.B. die folgenden positiv belebenden Eigenschaften:

  • Abhärtung (Stärkung und des Immunsystems)
  • Hautreinigung und Anregung der Zellneubildung (Hautpflege)
  • Entschlackung
  • Entspannung von Psyche und Muskulatur
  • Schnellere Regeneration der Muskeln nach dem Sport
  • Verkürzter Heilungsprozess bei leichten Sportverletzungen
  • Verbesserung der Durchblutung der Haut und der Schleimhäute der Atemwege